Dienstag, 7. April 2009

Ja wie denn?

Schaut doch mal was mir heute bei einem Spaziergang an der Günz begegnet ist:


Zwei Schnabeltiere haben sich ins Allgäu verirrt :-))



Als ich ganz leise war, sind sie auch noch weiter ans Ufer gekommen und ich konnte diese Nahaufnahme machen.

Kommentare:

Elvira hat gesagt…

So farbenfroh wie die sind müssen sie aber gut auf sich aufpassen damit sie nicht versehentlich mitgenommen werden. So schöne Schnabeltiere hab ich noch nicht mal im Zoo gesehen. Toll!
Schöne Ostern und liebe Grüße
Elvira

Siergid hat gesagt…

Sind die aber süß!!! Welche Tierart ist das denn? Ente, Fisch, Nilpferd, Urzeittier... Und wie groß? Ich rate mal: 35 cm?
Tolle Idee, Patricia - sind doch von dir, oder tatsächlich angeschwemmt?
LG
Siegrid

blackanna hat gesagt…

Die Beiden sehen ja lustig aus! Was es doch für besondere Tiere im Allgäu gibt!!!! *staun*
Ganz liebe Grüße
Monika

herbst-zeitlos hat gesagt…

Da warst du ja wieder superfleißig!
Die Raupendecke gefällt mir auch gut ... besonders die Randlösung ist Dir gut gelungen.
Das Auftreten der Schnabeltiere im Allgäu ist ja wirklich bemerkenswert ... kein Wunder, sind ja "Wunder-Schnabeltiere". ;-))
Liebe Grüße, Christa

Mondstein hat gesagt…

Hallo Patrizia,
was sind die süß. Die liebe Raupe kennt frau ja schon aus ihren Kindertagen und sie ist immer noch zu goldig.
LG MAike

Michaela-Querbeet hat gesagt…

Hallo Patricia, die sehen ja klasse aus. Ob es die auch hier bei uns gibt? Möchtest du vielleicht züchten und mir dann eins vermachen? Das wäre super. Liebe Grüße Michaela

julia hat gesagt…

Och, die Schnabeltiere sind ja süß geworden!!! Schnuckelig, was sich so ins Allgäu verirrt.
Liebe österliche Grüße,
Julia