Montag, 16. März 2009

wieder zuhause..

... und leider habe ich euch nichts mitgebracht :-(((
Aber nicht traurig sein, ich verspreche, das ich die nächsten Wochen ganz fleißig bin und ihr viel zu sehen bekommt.

Wenn einer eine Reise tut dann kann er was erzählen!
Zuerst einmal: Busfahren ist anstrengend, auch wenn oder gerade weil man nur herumsitzt. Ich spürte gestern und auch noch heute eine quälende Müdigkeit in mir, und ich bin wirklich brav ins Bett gegangen!

Auf der Anreise wurde ein Abstecher über Dresden gemacht, mit einer kurzen Stadtführung aus dem Bus und zu Fuss durch die Innenstadt. Ich war schwer beindruckt. Vor allem habe ich mich auf die Frauenkirche gefreut. Es war toll dieses herrliche Gebäude bestaunen zu können. Leider durfte man in der Kirche nicht fotografieren, aber es war sehr beindruckend.

Zur Buchmesse: Wahnsinnig viele Leute im Vergleich zum letzten Jahr. Streckenweise war an den Knotenpunkten kein Durchkommen mehr. Und noch dazu zog der Autor T. C. Boyle über das Messegelände immer verfolgt von einer Kamera. Dort eine Lesung, da eine Signierstunde. Der Mann war immer präsent und mit ihm viele Leute die sich ihre Romane signieren liesen. In der Messebuchhandlung war für Einkäufe kein Durchkommen mehr. Außer man hat sich eine Stunde angestellt! Nichts für mich. Sicher hat man auf der Messe viel Schönes und Neues gesehen. Der große Einkauf muss jetzt halt zuhause erfolgen.

Gestickt habe ich auf der Hinfahrt, bei LH Blöckchen 5 habe ich dann wenigstens alle Blümchen geschafft. Jetzt muss ich dann halt mal an die Schrift.

Also nicht quasseln.... an die Arbeit :-))

Kommentare:

blackanna hat gesagt…

Liebe Patricia,
ich freue mich, dass Du eine schöne Fahrt hattest und gut wieder zu Hause angekommen bist!
Happy stitching :))
Monika

Marie-Louise hat gesagt…

Liebe Patricia
Schön dich wieder zu lesen.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise