Dienstag, 29. Juli 2008

Bügeln


Ich ersticke hier gerade in Bügelwäsche - ich habe das Gefühl das nimmt gar keine Ende mehr.
Aber wenn man zugunsten des Nähens die Berge an Wäsche nach oben wachsen läßt, muß man halt irgendwann einen Bügelmarathon veranstalten.

Grüße von der glühenden Bügelpresse an Euch

Freitag, 25. Juli 2008

Happy Birthday liebes Schwesterherz!


Für meine kleine Schwester habe ich mir nichts einfallen lassen müssen, sie hat ihre Wünsche nämlich geäußert! " Eine Schmuckrolle wäre ganz toll und so einen Steineberg wie du ihn im Garten hast, das wünsche ich mir!" Bitte - ihre Wünsche sind uns Befehl.


Hier die Schmuckrollenausseseite:

Hier die Inneneinteilung :

Die gefilzte Kette hat meine Tochter im Handarbeitsuntericht gemacht. Da die liebe Tante einen Modeschmuckfimmel hat, wird sie von ihrer lieben Nichte mit diesem Geschenk beglückt.

Mittwoch, 23. Juli 2008

I did it my way ...

... Oder mein Kampf mit den Inch
Also ich hoffe Jutta kündigt mir hier nicht die Quilterfreundschaft auf ,aber irgendwie habe ich einen Fehler gemacht. Das vorgegebene Muster wollte einfach nicht aufgehen. Anscheinend beisst sich mein cm -Lineal mit der Inch-Schneidematte! Da ich aber sehr erfindungsreich bin, habe ich dann passend zugeschnitten. Jetzt schauts wenigstens ein bisschen wieder wie die Vorlage aus. Um die Flying Geese habe ich mich sowieso gedrückt, und da ich gerade am applizieren war, habe ich gleich munter weitergemacht. Langsam habe ich den Dreh raus.
Hier jetzt mein Werk:

Und statt Flying Geese hier ein Bild der Nachbarsgänse:



Montag, 21. Juli 2008

BOM Sommer-Herbst geht weiter


Jetzt habe ich gestern und heute den Mittelteil des BOMs gearbeitet. Wieder mal sehr frei Schnauze (ich war zu faul zum Vorlage abpausen!) und deshalb passt bei mir nur ein Quilt an die Leine. Hund habe ich auch keinen, darum habe ich versucht unsere Menagerie darzustellen. Bommel unsere laufende Klobürste, der mich morgens immer mit lautem fiepen begrüßt und Mr. Hops unseren schmusigen Zwerhasen.

Sonntag, 20. Juli 2008

BOM Sommer-Herbst

Heute musste ich mich wieder einmal mit dem Faulengrabener BOM von Jutta befassen. Da bin ich ganz schön hinten dran. Und jetzt habe ich mich als erstes mit der Vogelscheuche beschäftigt. Und siehe, die Handappli klappte diesmal ganz gut (mit der Gießkanne hatte ich einen Kampf, der unter der Nähma endete).



Auf Quilters TV hatte ich gesehen wie Elenor Burns eine Art Windelvlies von links auf ihre Applis aufnähte, diese dann umstülpte und schön ausstreifte. Ihre Blätter hatten einen wunderschönen glatten Rand zum annähen. Nach dieser Methode habe ich es bei der Vogelscheuche auch probiert und es hat super geklappt. Und die Stickereien nach Gilda Baron Art liebe ich im Moment sehr.

Jetzt werde ich mich noch am mittleren Stickbild versuchen. Bis bald

Samstag, 19. Juli 2008

Bayern samma mir

video

Ich liebe Haindling - kombiniert mit Rammstein - riesig!

My blue way

Und hier jetzt mein Megateil aus dem BOM des Forum Farbstoff: Colour me your way.
(siehe meine Linkliste "Freie Pattern")

My blue way


Die jetzige Größe beträgt 2 m x 2,20m und es hat Megaspaß gemacht.

Hier habe ich ganz viele Stoffreste meiner Lieblingsfarben Türkis und Quietschgrün verarbeitet. Unter anderem die Reste aus dem Faschingsstoffundus, 1 Bluse und 2 alte T-Shirt (die nach unzähligen Wäschen mehr breit als lang waren), eine Kinderhose für 1 Euro vom Flohmarkt und was mir sonst so zwischen die Finger kam. Zum Teil hat sich der Materialmix gerächt, das Teil neigte zum verziehen dank mancher elastische Stoffe, aber die Farben machen es für mich mehr als wett!
Hier seht ihr das Teil beim Sprühkleben. Das halbe Wohnzimmer war voll!


Der Rand ist aus Cordstoff, die Rückseite eine alte weiße Bettwäsche. Gequiltet habe ich hier sehr großzügig. Er war ja sooo groß. Es ist eine Sonne entstanden, die Strahlen sind in weitem Abstand verteilt.

Die erste Wäsche hat er auch schon gut überstanden. Meine Tochter, der er jetzt gehört, wollte gerne noch frischen Wäschegeruch!
Es hat Riesenspaß gemacht diese Decke zu fertigen! Immer nochmal wieder - hoffentlich bieten die aus dem Forum wieder einmal einen so tollen BOM an.

Donnerstag, 17. Juli 2008

Regentag

Heute regnet es schon seit in der Nacht und nachdem mein Haushalt versorgt war verzog ich mich an meine Nähmaschine. Ich habe heute mein bisher größtes Teil gequiltet. 2 m x 2.20m.
Darum habe ich ein großzügiges Quilting mit einem einfachen Muster gewählt. Ich hatte Angst mit diesem Riesenteil unter der Nähmaschine. Aber so ging es ganz gut. Jetzt sitze ich hier und mache Binding. Im Moment hefte ich, was ich ja sonst gar nicht mache. Aber hier reichen mir einmal um die Runde meine Stecknadeln nicht.
Sobald das Wetter wieder besser ist gibt es eine Großaufnahme der fertigen Kuscheldecke meiner Tochter.
Versprochen!

Dienstag, 15. Juli 2008

Erste Hilfe - Defibrillator



Gestern abend war ich auf einem Vortrag zur Benutzung von Erste Hilfe Defibrillatoren. Meine Heimatgemeinde hat für die ganze Einheitsgemeinde 9 Geräte angeschafft, die an verschiedenen gut zu erreichenden Standorten gezielt plaziert werden.

Ich kann jedem nur sagen, benutzt diese Geräte, wenn ihr in eine Notfallsituation kommt! Zeigt keine Berührungängste! Diese Geräte sagen einem wie man vorgehen muss. Der Herr vom Roten Kreuz hat uns diese Kästchen sehr anschaulich erklärt.
Wenn Atem- und Herzstillstand festgestellt wird, Notruf absetzen, mit Herzmassage und Beatmung beginnen, in dieser Zeit jemanden nach dem Gerät schicken. Wenn das Gerät dann bei der Hand ist, den Defi öffnen und das Teil beginnt mit einem zu sprechen. Man kann dann eigentlich nichts mehr falsch machen, wenn man sich an die Anweisungen des Gerätes hält. Die Elektroden laut Anleitung am freien Oberkörper aufkleben und wieder den Anweisungen des Defis folgen. Jetzt wird die Herzfunktion gemessen. Dann erfolgt wenn nötig die Anweisung den Stromstoß abzugeben. Und die Maschine gibt danach die Anweisung mit Herzmassage und Beatmung wenn nötig fortzufahren. Dann wird wieder gemessen u.s.w. bis Hilfe eintrifft. Er sagt auch, das öfters auch mehrere Stromstöße nötig sein können um das Kammerflimmern des Herzens auszugleichen. Es ist nicht so wie im Fernsehen, ein Stromschlag und gut! Aber so ein Defibrillator kann leben retten - und nur wenn man ihn benutzt!

Hier noch ein Link in die Münchner Ubahn:http://www.mvg-mobil.de/defibrillatoren.htm

Und zur Erinnerung: Wann war euer letzter Erste Hilfe Kurs? Lasst mich raten: Führerschein?

Also opfert einmal ein paar Stunden eurer kostbaren Zeit und frischt euer Wissen wieder neu auf. Man weiß nie was kommt! Ich wünsche es bei Gott niemanden, aber gerüstet sein ist alles.

Zur Erinnerung - Pay it forward - Wer nicht will hat schon!











Zwei Geschenke aus meiner Pay it forward - Aktion sind schon seit langen vergeben.

Eine Überraschung gibt es noch! Für eine Person steht noch eine Kleinigkeit aus. Also meldet Euch hier im Kommentar, ich würde mich freuen, wenn ich dir eine Freude machen darf.

Spielregeln:
Es funktioniert folgendermaßen: Die ersten 3, die den Eintrag kommentieren, erhalten ein kleines selbstgemachtes Geschenk von mir. Allerdings unter der Voraussetzung, dass sie ebenfalls an der Aktion teilnehmen und sie auf ihren Blog stellen und wieder an die ersten 3 Kommentatorinnen innerhalb eines Jahres ein kleines selbstgemachtes Geschenk schicken

Sonntag, 13. Juli 2008

Und weitergemacht

Im Web und in der neuen Patchwork easy sind mir immer wieder die genähten Körbchen aufgefallen. Probieren muss man alles und so habe ich vor ein paar Abenden mit Stoffresten aus meiner Kiste (Da war sie noch voll!) begonnen so ein Teil zu machen. Jetzt lag es ein einige Tage herum, bevor ich es gerade eben beendet habe.



Mein Fazit: Muss ich wahrscheinlich nicht öfters machen. Ist zwar leicht, aber doch irgendwie eine Fummelei. Da nähe ich lieber eine Tasche!

Arbeitsreicher Sonntag

Nachdem es heute nur einmal geregnet hat lief die Nähmaschine immer wieder. Im Laufe des Tages habe ich die Dreiecke aus dem Mystery - Bom von Angie laut Anleitung zu den angegebenen Vierecken zusammengefügt. Jetzt habe ich hier 252 Vierecke die nach einer geheimen Formel weiterverarbeitet werden. Morgen ist es dann soweit und der Mystery wird wieder um eine Anleitung erweitert. Ich freu mich schon. Bin gespannt wie die Teilchen angeordnet werden.

Im Anschluß habe ich das Top für die Katzendecke fertiggenäht. Wenn ich das nächste mal in die Stadt komme kaufe ich dann dieses dunkle Pink für den Rand. Hatte die Teile beim Probelegen auf einer roten Decke und das kam ganz gut rüber.

Jetzt habe ich hier nochmal etwas Angefangenes rumliegen. Da mach ich doch gleich mal weiter!
Bis bald


Donnerstag, 10. Juli 2008

Das große Räumen

Nachdem ich vorgestern ein bestimmtes Stöffchen in meiner Restekiste gesucht und nicht gefunden habe (!), hieß das für mich: Hier muss aufgeräumt werden!
Kleine Stoffreste wurden gnadenlos entsorgt und aus größeren Stücken wurden Streifen geschnitten und auf Papier genäht.


Nach einem Vormittag intensiven Arbeitens hatte ich dann diese Ausbeute und der Restekorb ist leer! Hurra!
Allerdings bin ich mir sicher, wenn ich so weiternähe sieht es in einem Jahr wieder so aus wie vor zwei Tagen. Jetzt sitze ich hier mit meinen schönen Resteblöckchen und habe schon begonnen die ersten (Rot) zu verarbeiten.



Dienstag, 8. Juli 2008

Handytäschchen


Mit Stoffen aus der Restekiste habe ich gestern Abend ein schnelles Projekt gestartet. Ich habe einfach drauf los genäht, verschiedene Stiche an den Nähma ausprobiert und heraus ist dieses Täschchen gekommen. An manchen Stellen ist es noch verbesserungsfähig. Ich glaube, die nächste probiere ich mit Reißverschluß.

Montag, 7. Juli 2008

Zum 90. Geburtstag ...

... der Patentante meines Mannes habe ich heute unser Geschenk vollendet. Da es sich ja um eine alte Dame handelt habe ich mich bei der Farbgebung etwas zurückgehalten. (Mein Mann hat entsetzt geschaut - er meinte der gehört uns! Bei Batiks würde sie am Ende nicht mehr schlafen können!) Die alte karierte Bauernbettwäsche diente auch für die Rückseite. Das Muster ist ein zerschnittener Ninepatch der bei den QF einmal besprochen wurde. Die Windmühlen habe ich nach einer Schnellschneide- und Nähmethode aus einem Patchworkzeitschrift gearbeitet. Und dann wurde das Maschinenquilten geübt. Es war eine angenehme Arbeit und mit der Zeit gewöhnte man sich auch an die Farbe. Jetzt hoffe ich nur noch, das er ihr gefällt.

Sonntag, 6. Juli 2008

QF Treffen in Kaufbeuren


Gestern am Samstag veranstaltete Bennie von Bennies Patchworkstadel in Kaufbeuren ein Treffen mit Show und Tell in ihrem Laden in Kaufbeuren. Ich habe mich so gefreut endlich einmal die Quiltsüchtigen aus unserem Forum kennzulernen.Endlich stehen hinter einigen Namen auch Gesichter. Es war so schön! Liebe Frauen, die Erfahrungen und Nähtipps mit einem teilen. Es gab so viele schöne Decken zu sehen. Und es wurde viel geredet und gestöbert. Leider musste ich schon am frühen Nachmittag die Veranstaltung verlassen da noch zwei Geburtstagsfeiern auf meine Anwesenheit warteten.
Aber Bennie hat bereits angekündigt, in näherer Zeit wieder einmal so eine Veranstaltung zu organisieren. Da freue ich mich schon riesig.

Obwohl KF nicht weit entfernt liegt von mir, ist es eigentlich nicht meine Fahrrichtung. Was sich jetzt allerdings ändern wird! Bennies Laden ist so toll. Eine riesengroße Auswahl und so nette Hilfe. Da werde ich jetzt zum Einkaufen öfters mal die Richtung wechseln! (http://www.bennies-shop.de/)
<
Und natürlich kam ich nicht ohne Stöffchen für ein neues Projekt nach Hause. Eine Decke für ein kleines Mädchen. Dieses Katzenpaneel und die passenden Begleitstoffe mussten einfach mit!