Dienstag, 2. September 2008

In Sachen Brauchtum und Kultur

So, kaum sind die Kinder für ein paar Tage mit den Großeltern unterwegs werden auch wir aktiv! Ganz unter dem Motto: "Den Kinder wäre es zu langweilig gewesen!"
Sonntag: Ganztägig - 50 Jahre Alphornblasen im Allgäu
Bei wunderbarem Kaiserwetter war das wieder einmal ein beindruckendes Erlebnis. Es spielten einzelne Alphorngruppen und zum Schluß kommt es dann immer zu einem großem Gemeinschaftschor. Was für ein Klang!

Dank des herrlichen Wetters habe ich jetzt einen Sonnenbrand im Dirndlausschnitt und im Gesicht! Mein Mann kam zu zweit nach Hause! Das Wetter war soooo durstig!

Montag:

Erholungsprogramm, Besuch der Therme in Bad Wörishofen, abends Mundartabend

Da Kinder die Therme in BW nicht besuchen dürfen, und wir ja im Moment ohne Kinder sind, hat es sich angeboten heute dort einen Besuch zu wagen. Über Mittags genossen wir die Ruhe (Da ja überhaupt keine Kinder, nur viel alte Leute!) und entspannten uns im Thermalwasser.

Abends bsuchten wir einen Mundartabend mit unserer Lokalgröße Johnna Hofbauer. Sie hat zahlreiche Kurzgeschichten in Mundart geschrieben.

Kuriose und witzige Abenteuer in Mundart verpackt, witzige Sketche und eine Trachtlergruppe sorgten für richtiges Heimatfeeling!

Dienstag: Landesgartenschau in Neu - Ulm, die Gartenschau der langen Wege!

Blick vom Gartenschaugelände auf das Ulmer Münster

Ja und hier waren wir heute! Es war sehr viel zu laufen. Das Schaugelände verteilt sich über drei Gebiete die zu Fuß zu erkunden sind. Blumenmäßig war ich etwas entäuscht. Ich habe Beete voller Dahlien erwartet, aber neeeee! Oft waren die Beete auch nicht ausgezupft, was auch mein Mann bemängelte. Wenn ich auf eine Gartenschau gehe will ich doch der Jahreszeit entsprechende Bepflanzung sehen und nicht das verblühte vom Sommer. Entweder haben wir nicht die richtige Zeit erwischt (allerdings wann ist für den Garten die richtige Zeit? Wenn man es richtig macht eigentlich doch immer!) oder wir waren zu pingelig in mancher Hinsicht.

Es gab aber auch schöne Ecken auf dem Gartenschaugelände. Ich will hier nicht nur schimpfen.
Schaut euch einfach die nachfolgende Bildcollagen an. Einige unserer schönen Eindrücke von der Gartenschau.







Und ganz zum Schluß, kurz bevor wir wieder zum Auto kamen, haben wir dann die Rikschas gesehen! Zu spät jetzt haben wir schon Plattfüße!!! (Allerdings keinen Sonnenbrand, heute hatte ich einen Schirm dabei!)






Kommentare:

Murgelchen94 hat gesagt…

Das mit den nicht ausgesäuberten Beeten ist sicher gleich bei jeder Gartenschau.
Was hat Deine Schwägerin zur Tasche gesagt?
Ist sehr angenehm Tage ohne die Anhängsel, manchmal?!!

LG Helga

Allgäumädel hat gesagt…

Also die BuGa in München habe ich nicht so unaufgeräumt empfunden, ebenso die Gartenschau bei uns in Memmingen. Da hatte ich ein Dauerkarte und war sehr oft auf dem Gelände.

Morgen abend kommt die Tasche zur neuen Besitzerin. Ich denke schon das es paßt.

Und heute hat unser "Luderleaba" wieder ein Ende. Auch wieder schön wenn alle zusammen sind!

Cleo hat gesagt…

Hallo,

über die Rote Schnegge habe ich zu Dir gefunden und lese was vom Unterallgäu?? Da bin ich gleich neugierig geworden, denn ich bin gebürtig aus dem Unterallgäu, wohne aber mittlerweile hoch im Norden :-)!!

Die Häuschen sind wunderschön, ebenso die Tasche :-)

LG aus NF (und nicht mehr MN)
Cleo